Herbizid gegen Ungräser im Wintergetreide

Wirkstoff:  Flufenacet  500g/l (42,95 Gew.%)

Formulierung: Suspensionskonzentrat, SC

Anwendung:

FLUENT 500 SC wird im frühen Nachauflauf des Wintergetreides (1-3 Blattstadium) mit 0,4 l/ha eingesetzt. Die Schadgräser sind dabei noch nicht aufgelaufen, oder befinden sich gerade im Entwicklungsstadium. Eine Anwendung auf feuchten, feinkrümeligen und gut abgesetztem Saatbeet fördert die Wirkung ebenso wie leichter Niederschlag innerhalb von 7 Tagen. Bei sehr trockenen Bedingungen kann die Wirkung herabgesetzt sein. Durch Kälte, Nährstoffmangel oder Krankheiten gestresste Kulturen nicht behandeln.

Getreideflächen auf sehr sandigen, sehr steinigen oder sehr leichten Böden sollten wegen des Risikos einer Kulturschädigung nicht behandelt werden. Auf anderen leichten bis mittleren Böden soll die Aufwandmenge 0,3l/ha betragen, wobei die Wirksamkeit gegen Ackerfuchsschwanz nachlässt.

Schadorganismus/Zweckbestimmung Kultur/Objekt

Ackerfuchsschwanz (Alopecurus myosuroides) ALOMY

Windhalm (Apera spica-venti) APESV

Einjährige Rispe (Poa annua) POAAN

Winterweichweizen TRZAW

Wintergerste HORVW

Winterroggen SECCW

Wintertriticale TTLWI